Hilfe für verlassene Kinder e.V.

 

Wir, die Mitglieder des Vereins Hilfe für verlassene Kinder e.V., sind von der Notwendigkeit des Hilfsprojektes für die schwächsten Mitglieder in der bolivianischen Gesellschaft überzeugt und fördern das Projekt Tiquipaya Wasi daher finanziell und ideell. Unser Förderverein sammelt Spenden, informiert die Spender über den Einsatz der Gelder und die Fortschritte im Projekt. Zudem werden über den Verein und das Bistum Mainz jährlich ein oder zwei Freiwillige in das Projekt geschickt.
Bei der Erziehung und Ausbildung von Kinder ist es wichtig langfristig planen zu können. Eine sichere und vertrauensvolle Partnerschaft ist daher unerlässlich. Während der langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Verein und dem Projekt wurde ein Kooperationskonzept erarbeitet: Das Projekt Tiquipaya Wasi stellt jährlich einen Haushalt vor, in dem alle Ausgaben aufgeführt sind. Dieser wird vom Verein in Deutschland geprüft, unter Umständen geändert und schließlich genehmigt. Gleichzeitig wird ein Vertrag zwischen dem Projekt und dem Verein geschlossen, in dem sich auf der einen Seite der Verein zur Zahlung der beantragten Summe verpflichtet. Auf der anderen Seite verpflichtet sich das Projekt, die genehmigten Mittel wie geplant einzusetzen und die Fortschritte im Projekt zu dokumentieren.

Kontakt:

[email protected] (deutsch, spanisch oder englisch)

strassenkinder-bolivien.de

(+49) (0) 6139 4596298

 

Bistum Mainz – Referat Freiwilligendienste

 

Kontakt:

[email protected] (deutsch oder englisch)

bistum-mainz.de

(+49) (0) 6139 4596298

Der „Soziale Dienst für Frieden und Versöhnung“ (SDFV) ist ein Programm des Bistums Mainz, in dem Freiwillige diebistum-mainz_bmz_weltwaerts Chance haben, ein Freiwilliges Jahr in den unterschiedlichsten Ländern abzuleisten. Die Freiwillige können zwischen Einsatzorten in Brasilien, Bolivien, Peru und Ruanda sowie zwischen unterschiedlichen Einsatzfeldern wir Kinderheimen, Straßenkinderprojekten, Kultur- und Bildungszentren sowie einem Behindertenheim wählen.
Die Freiwilligen werden vor, während und nach ihres Dienstes umfassend vom Bistum-Mainz begleitet.

Das Referat Freiwilligendienste des Bistums Mainz erhält als anerkannte Entsendeorganisation des „weltwärts“-Programms Zuschüsse vom „Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ (BMZ).

Jedes Jahr werden vom Bistum-Mainz ein oder zwei Freiwillige nach Tiquipaya Wasi entsendet.

Alerta Verda

Wir als Stiftung „Alerta Verde“ möchten bei Schülern, Lehrern, Eltern und der Öffentlichkeit ein Bewusstsein dafür wecken und ihnen zeigen, wie wir eine harmonischere und respektvollere Beziehung mit der Umwelt aufbauen können, die uns alle umgibt. Wir bemühen uns die Lebensqualität durch verschiedene Projekte und Programme zur umweltlichen Erziehung zu steigern. Dafür fördern wir eine aktive und verantwortungsvolle Haltung, dort wo unsere Arbeit hilft, Kapazitäten zu bilden für die Produktion von Bio-Gemüse und zeigen besonders die Wichtigkeit zum Umweltschutz auf. Wir bilden vor allem im (semi-)urbanen Bereich zu Themen wie „Garten in der Stadt“, „Kompost“, „Recycling“ und „Gesunde Ernährung“.

Kontakt:

[email protected] (spanisch oder englisch)

alerta-verde.org

 

TIA

Kontakt:

[email protected]

tia.org.au

+59 (4) 436 8159

 TIA Log

TIA ist eine Stiftung ohne Gewinnabsichten mit Wurzeln aus Australien. Sie arbeitet in Cochabamba mit Jugendlichen um diesen den Übergang aus Kinderheimen in ein selbstständiges Leben zu ermöglichen. TIA unterrichtet Jugendliche, damit sie sich in richtige Gesellschaftsmitglieder verwandeln können und stellt ihnen dafür die nötige Hilfe und das benötigte Wissen zur Seite, um ihnen eine bessere Zukunft zu gestalten.

 

Kindermissionswerk – „Die Sternsinger“

Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland. Wir schlagen eine Kindermissionswerk - "Die Sternsinger"Brücke von Deutschland nach Asien, Ozeanien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa. Die Brücke heißt „Kinder helfen Kindern“. Sie ist keine Einbahnstraße: Kinder hierzulande helfen mit vielfältigen Aktionen und ermöglichen dadurch dringende Kinder-Hilfsprojekte.
m Blick haben wir besonders Kinder in Not: Waisenkinder, Kinder mit Behinderungen, Kinder von Ureinwohnern, Kinder in Kriegsgebieten und Flüchtlingslagern, Straßenkinder, HIV-Infizierte und aidskranke Kinder, Opfer von Naturkatastrophen. Unsere Hilfsaktionen und Projekte verstärken die Eigeninitiative vor Ort und zielen darauf, „dass Kinder heute und morgen leben können“.

Kontakt:

[email protected] (deutsch, spanisch oder englisch)

kindermissionswerk.de

 +49 (0) 241 / 44 61-0

FSD – Foundation for sustainable development

Kontakt:

 [email protected]

fsdinternational.org

 +1 (415) 283-4873

FSD